Junge 15 sitzt am Bildschirm und programmiert Python

Programmieren 3.0 Professionelles Entwickeln

ab € 590,-
Das ist alles dabei
  • 6 Übernachtungen in einem ausgewählten Jugendheim
  • Vollpension (Frühstücksbuffet, Mittagsmenü, Abendmenü)
  • Tagsüber frisches Obst und Getränke zur freien Entnahme
  • mindestens zehn Lern-Einheiten zwischen 1,5 und 2 Stunden
  • Hochwertiges Freizeit-Programm
  • zusätzliche IT-Workshop-Angebote am Abend
  • Betreuung durch ein geschultes Betreuerteam
  • Eltern-Hotline für Notfälle
  • Teilnahme-Zertifikat nach Ende des Camps

Wenn Verzweigungen, Schleifen und Funktionen bereits zu deinen Standard-Fähigkeiten gehören, dann bist du bereit für Programmieren auf ExpertInnenniveau. Mithilfe einer objektorientierten Programmiersprache lernst du, wie Profi-ProgrammiererInnen zu arbeiten. Gemeinsam erarbeiten wir, was Klassen und Objekte sind, wie sich Properties und Methoden nutzen lassen und was private von public unterscheidet.

Schwierigkeit
Kreativität
Team-Faktor

Sichere dir deinen Platz

KURS BUCHEN

Über den Kurs

In Programmieren 3.0 entdecken wir gemeinsam die Königsklasse der Entwicklung – objektorientierte Programmierung. Wir erweitern unser Wissen um Verzweigungen, Schleifen und Funktionen also um „höhere Programmiersprachen“ (die heißen wirklich so). Solche Sprachen sind strukturierter, erzeugen wiederverwendbaren Code und lassen sich gut im Team aufteilen.

In diesem Kurs widmen wir uns Java oder C#, beides sind höhere objektorientierte Sprachen. Wir lernen gemeinsam das Prinzip von objektorientierter Programmierung (OOP) kennen, strukturieren unseren Code entlang von Klassen und Objekten, Eigenschaften und Methoden. Konzepte der Vererbung und der Zugriffskontrolle lernst du dabei quasi nebenher, wenn wir mit abstrakten Klassen, private und public arbeiten.

Du brauchst dafür keine Vorkenntnisse in der objektorientierten Programmierung, aber du solltest bereits mit Arrays, Schleifen und Funktionen umgehen können. Der Kurs eignet sich ideal im Anschluss an Programmieren 2.5. Wenn du dich in der Programmierung wohl fühlst, bist du nach diesem Kurs definitiv bereit für Größeres. Wir empfehlen dir im Anschluss daher eines unserer Expert-Specials (Programmieren 3.5 oder Open Coding).

Das solltest du vorher schon können

  • guter Umgang mit Variablen, Arrays und Abfragen (if)
  • Schleifen
  • Funktionen

Du bist unsicher, ob dieser Kurs das Richtige für dein Können ist? Finde es hier heraus:

Das kannst du nachher

  • Grundkonzepte der objektorientierten Programmierung (Klassen, Objekte, Properties, Methoden)
  • Vererbung und Zugriffskontrolle (private, public)
  • Grundkenntnisse in UML
  • komplexe Probleme strukturiert lösen

Beispiel-Ablauf des IT-Kurses Programmieren 3.0

Eine Camp-Woche dauert von Sonntag bis Samstag. Das sind etwa zehn Lern-Einheiten zwischen 1,5 und 2 Stunden. Es handelt sich um einen beispielhaften Ablauf. Vor Ort wird das Programm mitunter flexibel mit den TeilnehmerInnen abgesprochen und angepasst.

1. / 2. Einheit

Klassen und Objekte

3. / 4. Einheit

Properties und Methoden

5. / 6. Einheit

Vererbung

7. / 8. Einheit

Übungs­projekt

9. / 10. Einheit

Übungs­projekt, Zugriffs­kontrollen

Und im Anschluss?

Unsere Kurse sind jede Woche einzigartig. Wer also mehrmals Lust auf denselben Kurs hat, kann diesen natürlich auch mehrfach buchen. Für alle anderen empfehlen wir im Anschluss ...

Weitere Infos für Eltern

In diesem Kurs vermitteln wir die hohe Kunst objektorientierter Programmierung, für die zahlreiche Vorkenntnisse nötig sind. Sollte Unsicherheit darüber bestehen, ob die Voraussetzungen erfüllt sind, bitten wir um einen Anruf. Meistens lassen sich solche Fragen schnell und unkompliziert telefonisch klären.

UML ist ein Konzept zur visuellen Darstellung von objektorientierter Programmierung. Da wir immer wieder "trocken" (abseits des Computers) Modelle aufmalen und skizzieren werden, lernen TeilnehmerInnen UML "quasi nebenbei". Eine reine UML-Theorie-Einheit wird es bei uns nicht geben.

Worauf noch Warten?